Antragsliste

« Zurück zur Antragsübersicht

Antrag zum 55. Bundeskongress vom 7. bis 8. Oktober 2017 in Jena

» Antragsvorschau HTML » Antragsvorschau PDF » Änderungsantrag einreichen

Eingegangen am Freitag, 15. September 2017 um 21:48 Uhr, in der Kategorie "Bildung und Kultur" und mit der laufenden Nummer 105. Antragsteller ist/sind "LV Berlin.

Der 55. Bundeskongress möge beschließen:

eSport endlich als Sportart anerkennen

Die Jungen Liberalen fordern die Anerkennung von eSport als gemeinnützige Sportart, um den Aufbau von Vereinsstrukturen in Deutschland zu erleichtern. Dem eSport müssen die gleichen rechtlichen Privilegierungen zuerkannt werden, wie anderen Sportarten, um Sportler zu fördernsowie die Durchführung von internationalen Turnieren zu ermöglichen.

Daneben muss die VISA-Problematik gelöst, die Teilnahme an bestehenden Fördermechanismen ermöglicht und der Zwang einer Spielhallenerlaubnis für Gewerbetreibende, die das öffentliche Spielen von eSport-Titeln ermöglichen wollen, beendet werden.

Der eSport wird in Deutschland immer noch nicht als Sport anerkannt, obwohl er weltweit von etablierten Sportverbänden bestätigt ist und teilweise sogar gefördert wird. Eine solche, ausschließlich historisch bedingte, Ungleichbehandlung ist in Anbetracht der Entwicklung im eSport nicht mehr zu rechtfertigen. 

» Antragsvorschau HTML » Antragsvorschau PDF » Änderungsantrag einreichen

Achtung: Die Darstellung des gezeigten Antrags erfolgt ohne Zeilennummerierung und als reine Vorschau. Verbindlich ist der Antragstext im offiziellen Antragsbuch zum 55. Bundeskongress vom 7. bis 8. Oktober 2017 in Jena.


« Zurück zur Antragsübersicht

Vorliegende Änderungsanträge:

  • Zu diesem Antrag liegen keine Änderungsanträge vor.
« Zurück zur Antragsübersicht