Antrag zum 59. Bundeskongress

Antrag 419

59. Bundeskongress vom 11. bis 13. Oktober in Oldenburg

Antragsteller: Daniel Steiner, Ralf Keller, Anna Neumann, Daniel Böhler, Tabea Gandelheidt, Marc Bauer, Julius Terberger, Paavo Czwikla, Max Kemler, Michel Nentwig, Nico Klinger, Toni Bornemann, Alena Trauschel


Status: [  ] angenommen [  ] nicht angenommen [  ] verwiesen an: ___________________________

Der 59. Bundeskongress möge beschließen:

1Volljährigkeit ab 16

2Nur ein politisches Gemeinwesen, das junge Menschen, ihre Anliegen, Ansichten und Ansprüche

3ernstnimmt, hat eine Zukunft. Wer die Welt von morgen gestaltet, kann auch Verantwortung
4sowohl für politische Entscheidungen, die alle betreffen, als auch für das eigene Leben und die
5damit zusammenhängenden Weichenstellungen übernehmen. Das erfordert auf der einen Seite
6die vollständige rechtliche Anerkennung der Selbstbestimmung junger Menschen und auf der
7anderen Seite eine Vereinheitlichung sämtlicher direkt oder indirekt an die Volljährigkeit
8geknüpfter Rechte und Pflichten.

9Deshalb fordern die Jungen Liberalen die Herabsetzung des Alters des Eintritts der Volljährigkeit

10auf 16 Jahre und eine entsprechende Änderung des § 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches. Damit
11einhergehend sollen alle Regelungen, die sich – auch nur mittelbar – am Eintritt der Volljährigkeit
12orientieren, gerade in Bezug auf politische Teilhaberechte, angepasst werden.


Achtung: Die Darstellung des gezeigten Antrags erfolgt als reine Vorschau. Verbindlich ist der Antragstext im offiziellen Antragsbuch zum 59. Bundeskongress vom 11. bis 13. Oktober in Oldenburg.